Googleleads
Gründlich, Zuverlässig, Sorgenfrei - seit 1968.
0231 / 792 40 66
Schreiben Sie uns
Logo des IVD

Historisches Reiheneckhaus mit großem Grundstück

  • Straßenansicht
  • Straßenansicht
  • Straßenansicht
  • Rückansicht
  • Rückansicht
  • Garten
  • Garten
  • Garten
  • Wohnen
  • Küche
  • Kind
  • Schlafen
  • Spitzboden-Raum
  • Badezimmer im Anbau

360°-Rundgang für diese Immobilie

Daten zu diesem Angebot

Objekt-IDA642
NutzungsartWohnen
VermarktungsartKauf
ObjektartHaus
ObjekttypReiheneck
PLZ44388
OrtDortmund
LandDeutschland
VorortBövinghausen
BefeuerungGas
HeizungsartZentralheizung
Gartenhausja
KücheEinbauküche
BauweiseMassiv
Baujahr1903
ZustandModernisiert
Jahr der letzten Modernisierung2000
Energieausweises besteht keine Pflicht!
Verfügbar abnach Vereinbarung
DenkmalgeschütztJa
GrundstücksartEigentum
Wohnfläche75 m²
Grundstücksgröße ca.438 m²
Zimmer3
Anzahl Schlafzimmer2
Anzahl Badezimmer1
wohnmäßig ausgebaute Fläche4

Detailberichte zu diesem Objekt

Objektbeschreibung historisches (Denkmalschutz) Reiheneckhaus in der Siedlung Kolonie Landwehr. Das Haus wurde in den letzte Jahrzehnten immer modernisiert. Zuletzt wurde ein neues Badezimmer und eine neue Gasheizung eingebaut.

Wir weisen darauf hin, dass das Haus von der Grundsubstanz her in einem guten Zustand ist. Der Pflegezustand des Hauses ist leider etwas vernachlässigt. Wir haben bewußt nicht auf Fotos verzichtet, damit Sie einen Eindruck von der räumlichen Aufteilung erhalten.

Aufteilung des Hauses im

- Erdgeschoss
Windfang, Eingangsbereich mit Badezimmer im Anbau, große Wohnküche, Wohnraum

- Obergeschoss/Dachgeschoss
Flur, Kinderzimmer, Schlafzimmer

- Spitzboden (nicht in der Wohnfläche enthalten)
kleiner schnuckeliger Raum (Arbeitszimmer, Gästezimmer

- Keller
das Haus ist teilunterkellert, großer Kellerraum mit Heizungskeller

 
Energieausweis
Art: es besteht keine Pflicht!

Details Energieanzeige Rosa Balken
Lage der Immobilie Kolonie Landwehr in Bövinghausen:
Die Zeche Zollern entstand als Musterzeche der Gelsenkirchener Bergwerks-AG (GBAG), die Kolonie Landwehr wurde parallel dazu als Mustersiedlung in unmittelbarer Nähe errichtet. Die Gebäude wurden wie der größte Teil der Zechenanlage im Stil des Historismus entworfen und unterstreichen den Ensemblecharakter des gesamten Komplexes, der auch als solcher gemeinsam als Baudenkmal in die Denkmalliste der Stadt Dortmund eingetragen ist.
Das erste Gebäude war 1898 ein Zweifamilienhaus für Steiger am Grubenweg, der zum Werkstor führt. 1900 wurde die Direktorenvilla für den Betriebsführer am Rhader Weg errichtet. Bis 1904 folgten weitere Mehrfamilienhäuser an diesen beiden Straßen, insgesamt wurden es acht Beamtenhäuser mit 29 Wohnungen. Die individuelle Gestaltung war aufwändig; geschweifte Giebel, Erker und Zierfachwerk. Dieser Teil der Siedlung wurde von Paul Knobbe, dem Architekten der GBAG, und von Maschineninspektor Wenzel Köller geplant und ausgeführt. Im zweiten Teil der Siedlung, am namensgebenden Landwehrbach, liegen die allein von Knobbe geplanten 23 Arbeiterhäuser mit insgesamt 87 Wohnungen. Nach der Idee der Gartenstadt wechseln sich hier fünf verschiedene Haustypen für meist vier Familien ab. Die Häuser sind wechselseitig in die Straßenflucht gestellt, haben kleine Vorgärten und alten Platanenbestand. Die Grundstücke sind wesentlich größer und boten Nutzgärten und Stallungen zur Selbstversorgung. 1983 modernisierte die damalige Eigentümerin Viterra in Zusammenarbeit mit der Stadt Dortmund und den Mietern die Wohnungen. 2001 wurde die Siedlung in den Denkmalschutz der Zeche Zollern mit aufgenommen. Ende 2002 erfolgte die weitgehende Privatisierung, zumeist wurde an die bisherigen Mieter verkauft.
Bövinghausen: Die stärkste Phase des Aufschwungs setzte zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit dem Bau der Zeche Zollern II/IV (1898–1904) ein. Die im Stil der Backsteingotik errichtete Zeche galt als eine der modernsten im Lande. Sie besaß die erste elektrische Fördermaschine der Welt, deren Generatoren auch in den Straßen Bövinghausens eine elektrische Straßenbeleuchtung ermöglichten. Als Folge setzte ein Zuwanderungsboom – vor allem durch Arbeiter aus Preußen und Schlesien – in den aufblühenden Industrieort ein. Die Einwohnerzahl stieg so von 531 im Jahr 1895 auf 1124 zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Bereits kurz nach der Jahrhundertwende erhielt Bövinghausen mit der Straßenbahnlinie 27 auch eine Anbindung an das Netz der Westfälischen Straßenbahn, heute Bogestra. Sie verlief nach Süden über Lütgendortmund nach Langendreer, nach Norden zum Bahnhof Rauxel. Durch diese Streckenführung wurden drei Bahnstrecken im 20-Minuten-Takt miteinander verknüpft: die Ruhrgebietsstrecke der Bergisch-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft, die Emschertalbahn sowie die Ruhrgebietsstrecke der Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft. Dies entsprach auch der Strecke der alten Postkutsche von Witten nach Castrop. Die Strecke der Schmalspurbahn war vollständig elektrifiziert. Die Verwaltung befand sich in Gerthe, ein Depot an der Ecke Provinzialstraße / Lütgendortmunder Hellweg. Heute fährt die Buslinie 378 die Strecke der Straßenbahnlinie 27. Am 1. April 1909 wurde das heutige Westrich nach Bövinghausen eingemeindet. Es kamen 980 Westricher zu den 3602 Einwohnern Bövinghausens hinzu. Diese Zahl stieg bis 1910 auf 4698 gemeldete Einwohner an, was u. a. den Ausbau des Bahnhofs notwendig machte. (Quelle: Wikipedia)
Ausstattung - Gaszentralheizung aus dem Jahre 2000 der Marke Buderus
- Fenster mit Zweischeibenverglasung (vermutlich aus den 80er Jahren)
- Badezimmer im Anbau mit Fenster, ca. 2000
Sonstige Angaben Schnellster Exposéversand:
Um Ihnen die von Ihnen gewünschten Infos schnellstens zuzusenden, nutzen Sie am besten die entsprechenden Kontaktformulare der Immobilienplattform. Sie erhalten UMGEHEND ein Exposé, insofern Sie das Kontaktformular korrekt ausgefüllt haben.

Zwischenverkauf vorbehalten
Keine Gewähr für Größe, Güte und Beschaffenheit

Bitte senden Sie uns per über das Kontaktformular des Immobilienportals eine Kontaktanfrage. Hierbei sollten Ihr Vor- und Zuname, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer (freiwillig) angegeben sein. Nur dann kann Ihre Anfrage zügig bearbeitet werden.

Zusendung des Exposés unter Berücksichtigung der gesetzlichen Widerrufsbelehrung

Mit Ihrer Anfrage und Zusendung Ihrer Daten erklären Sie sich mit einer Kontaktaufnahme durch unser Büro (Information lt. TMG § 5) und der Speicherung der Daten lt. BDSG einverstanden.

Weitere Informationen, insbesondere über die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) lesen Sie bitte hier: https://www.doernhoff-immobilien.de/datenschutzerklaerung.xhtml

Verbraucherinformationen (Pflichtangabe EU):
Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: ec.europa.eu/consumers/odr

Sie möchten Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen? Wir führen eine kostenlose Marktwertanalyse und Sachwertberechnung für Sie durch und beraten Sie gerne.

Standort der Immobilie

Ihre Optionen

Zurück zur Übersicht Sofortanfrage Exposé herunterladen Auf die Merkliste setzen Standort ansehen Weitere Angebote

Ihr Ansprechpartner

  • Thomas Dörnhoff

Dörnhoff Immobilien, seit 1968 -ivd-

Herr Thomas Dörnhoff
Kirchhörderstr. 208
44229 Dortmund

Kontakt zu Thomas Dörnhoff

Telefon: 0231/7924066

Kontakt im Internet

Schreiben Sie mir eine E-Mail
Website des Unternehmens

Weitere Informationen

Objekt-IDA642
Dist. Bus(km)0,5 km
Dist.Kindergarten (km)1,1 km
Dist.Grundschule (km)1 km
Dist. Realschule (km)2,4 km
Dist. Gymnasium (km)2,6 km
Dist. zum Einkaufen (km)0,6 km
Dist.Gesamtschule2,9

Sofortanfrage

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben

Das könnte Sie auch interessieren

freist. Einfamilienhaus

OrtSie möchten Verkaufen?
VorortRufen Sie uns an!
Details ansehen

freist. Einfamilienhaus

OrtDortmund
VorortBittermark
Wohnfläche115 m²
Zimmer7
Kaufpreis389.000 €
Details ansehen

freist. Einfamilienhaus

OrtDortmund
VorortLichtendorf
Wohnfläche202 m²
Zimmer8
Kaufpreis550.000 €
Details ansehen

freist. Einfamilienhaus

OrtDortmund
VorortBrackel
Wohnfläche366 m²
Zimmer10
Kaufpreis649.000 €
Details ansehen
Professionelle Immobilienmakler-Software
und individuelles Webdesign powered by
Das Logo der onOffice Software AG