Gründlich, Zuverlässig, Sorgenfrei - seit 1968.
0231 / 792 40 66
Schreiben Sie uns
Logo des IVD

Wunderbares Komfortwohnen am Schloss. Verpassen Sie es nicht...

  • Hausansicht
  • Hausansicht
  • Hausansicht
  • Hausansicht
  • Hausansicht
  • Garten
  • Hausansicht
  • Hausansicht
  • Garagen
  • Garage
  • Balkon
  • Wohnen
  • Küche
  • Kind
  • Wohnen
  • Eltern
  • Diele
  • Badezimmer
  • Badezimmer
  • Grundriss der Wohnung
  • Außenansicht
  • Außenansicht

360°-Rundgang für diese Immobilie

Daten zu diesem Angebot

Objekt-IDA524
NutzungsartWohnen
VermarktungsartMiete
ObjektartWohnung
ObjekttypEtagenwohnung
PLZ44357
OrtDortmund / Bodelschwingh
StraßeDeininghauserstraße
Hausnummer49
LandDeutschland
VorortBodelschwingh
BefeuerungGas
HeizungsartZentralheizung
Balkon/TerrasseJa
Stellplätze1 Garage à 40 € (Miete)
StellplatzartGarage
Kabel Sat TVJa
BalkonJa
Baujahr1998
ZustandNeuwertig
EnergieausweisVerbrauchsausweis
Endenergieverbrauch110 kWh/(m²*a)
Energieausweis gültig bis06.04.2019
Baujahr lt. Energieausweis1998
wesentlicher EnergieträgerGas
HaustiereNein
Wohnfläche85 m²
Zimmer3
Anzahl Schlafzimmer2
Anzahl Badezimmer1

Detailberichte zu diesem Objekt

Objektbeschreibung Gute Wohnungen sind rar und in der Tat: dies ist eine solide komfortable Wohnung, bestens aufgeteilt in angenehmer Wohnlage von Dortmund Bodelschwingh, die Ihnen gefallen dürfte.

Gerne vereinbaren wir hier mit Ihnen einen Besichtigungstermin.

Die Wohnung befindet sich im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses und hat folgende Aufteilung:

Flur, großes helles Wohn/Esszimmer mit Ausgang auf den Balkon, Küche, Kinderzimmer, Schlafzimmer, Tageslichtbadezimmer mit Dusche UND Badewanne.

Zur Wohnung gehört ein Kellerraum und die Nutzungsmöglichkeit einer Gemeinschaftswaschküche und eine Garage (40,00 € monatliche Miete)

 
Energieausweis
Art: Verbrauchsausweis
Gültig bis: 06.04.2019
Endenergieverbrauch: 110.00 kWh/(m²*a)
Baujahr lt. Energieausweis: 1998
Wesentlicher Energieträger: Gas

Lage der Immobilie Bodelschwingh ist der Statistische Bezirk 91 und zugleich ein Stadtteil im Nordwesten der kreisfreien Großstadt Dortmund. Er gehört zum Stadtbezirk Mengede.

Der Ort ist einer der wenigen Dortmunder Stadtteile, die ihren dörflichen Charakter bewahrt haben. Im Ortskern befindet sich noch eine hohe Anzahl an Fachwerkhäusern. Besonders auffallend ist dies in der Richterstraße sowie rund um die evangelische Kirche und an der Deininghauser Straße.
Der heutige Dortmunder Stadtteil Bodelschwingh wurde erstmals im Jahr 1311 urkundlich erwähnt. Eine Besiedlung in vorchristlicher Zeit gilt als wahrscheinlich, ist aber nicht gesichert.

Gegen Ende des 13. Jahrhunderts legten die Herren von Speke den Grundstein für das im Jahr 1302 erstmals nachweisbare Wasserschloss Haus Bodelschwingh. Auch das im angrenzenden Stadtteil Westerfilde gelegene Schloss Westhusen gehörte zum Besitz der Familie, die sich später von Bodelschwingh nannte. Auch Friedrich von Bodelschwingh der Ältere, der Gründer der von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel, entstammt diesem Adelsgeschlecht.

Das Industriezeitalter begann in Bodelschwingh mit dem Abteufen der zwischen Westerfilde und Bodelschwingh gelegenen Zeche Westhausen. Infolge der Zuwanderung begann der ehemals rein landwirtschaftlich geprägte Ort, auf seine heutige Größe zu wachsen.

Die heute noch erhaltenen Gebäude der Zeche Westhausen zählen zu den architektonisch bedeutsamsten im gesamten Ruhrgebiet und sind ein wichtiger Bestandteil der Route der Industriekultur.

Seit 1322 wird im Ortskern von Bodelschwingh die traditionsreiche Kirmes veranstaltet. Der Ursprung der Veranstaltung geht auf ein Kirchweihfest zurück. Hierbei handelt es sich um die von Gisbert Specke, Herr auf Schloss Bodelschwingh, gestiftete Kirche „Maria zu Ehren“. Zeitgleich zum damaligen Kirchweihfest ließ der Schlossherr einen Jahrmarkt veranstalten, auf dem Gaukler Bürger mit ihren Späßen vergnügten. Sie ist somit eine der ältesten Kirmesveranstaltungen Dortmunds. Seitdem findet die Kirmes ein Mal jährlich an einem Wochenende im Juni oder Juli von Samstag bis Montag statt, wobei der „Kirmesmontag“ immer auf den ersten Montag im Juli fällt. Die dreitägige Veranstaltung wird traditionell durch einen Fassanstich eröffnet und durch ein Feuerwerk beendet. Außerdem wird der letzte Veranstaltungstag traditionsgemäß mit einem Krammarkt eröffnet.

Am 1. April 1928 wurde Bodelschwingh nach Dortmund eingemeindet.
Das Haus Bodelschwingh ist ein Wasserschloss im Dortmunder Stadtteil Bodelschwingh, der zum Stadtbezirk Mengede gehört. Es ist einer von 18 Adelssitzen in Dortmund und gilt als größte und repräsentativste Anlage im Stadtgebiet.

Das heutige Schloss war Stammsitz der Familie von Bodelschwingh und entwickelte sich aus einem einfachen Zweiraumhaus des Spätmittelalters, das im 16./17. Jahrhundert im Stil der Renaissance erweitert wurde. Durch Heirat der Erbtochter kam es am Ende des 19. Jahrhunderts an die Familie zu Innhausen und Knyphausen, deren Eigentum das Schloss heute noch ist.

Die Anlage ist als Baudenkmal in die Denkmalliste der Stadt Dortmund eingetragen. Der dazugehörige Schlosspark im Stil eines Landschaftsgartens steht seit 1983 ebenfalls unter Denkmalschutz. Das Herrenhaus dient heute als Wohnsitz der Familie zu Innhausen und Knyphausen, die Gebäude der Vorburg sind zu Wohn- und Geschäftszwecken vermietet. Eine Besichtigung der Anlage ist deshalb normalerweise nicht möglich, lediglich zum Tag des offenen Denkmals ist sie alljährlich für interessierte Besucher zugänglich.
Ausstattung Dem Baujahr entsprechende gute Ausstattung, Fenster Kunststoff isolierverglast Sonstige Angaben Nutzen Sie den schnellsten Exposéversand für sich. Teilen Sie uns bitte Ihre Daten möglichst über das hier hinterlegte Kontaktformular mit und Sie erhalten in schnellster Zeit ein umfangreiches Exposé.

Bitte teilen Sie uns in Ihrer Anfrage auch folgende Informationen mit:
Vornamen, Namen, Anschrift, Anzahl der Personen, die in die Wohnung einziehen sollen, wenn möglich die Berufsbezeichnung. Ohne diese Informationen können leider KEINE Besichtigungstermine vereinbart werden.

Wichtig: Zum Abschluss des Mietvertrages wird seitens des Vermieters sowohl eine Selbstauskunft, sowie eine Schufa-Auskunft gewünscht.

Keine Gewähr für Größe, Güte und Beschaffenheit.

Irrtum und Zwischenvermietung vorbehalten.

Standort der Immobilie

Ihre Optionen

Zurück zur Übersicht Sofortanfrage Exposé herunterladen Auf die Merkliste setzen Standort ansehen Weitere Angebote

Ihr Ansprechpartner

Dörnhoff Immobilien, seit 1968 -ivd-

Herr Thomas Dörnhoff
Kirchhörderstr. 208
44229 Dortmund

Kontakt zu Thomas Dörnhoff

Telefon: 0231/7924066

Kontakt im Internet

Schreiben Sie mir eine E-Mail
Website des Unternehmens

Weitere Informationen

Objekt-IDA524

Sofortanfrage

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben

Das könnte Sie auch interessieren

Etagenwohnung

OrtDortmund
VorortKreuzviertel, Innenstadt süd
Wohnfläche150 m²
Zimmer5
Kaltmiete1.200 €
Details ansehen

Etagenwohnung

OrtDortmund
VorortSchüren
Wohnfläche86 m²
Zimmer3
Kaufpreis135.000 €
Details ansehen

Dachgeschoss

OrtDortmund
VorortBittermark
Wohnfläche53 m²
Zimmer2
Kaufpreis79.000 €
Details ansehen

Etagenwohnung

OrtDortmund / Marten
VorortMarten
Wohnfläche49 m²
Zimmer2
Kaltmiete420 €
Details ansehen
Professionelle Immobilienmakler-Software
und individuelles Webdesign powered by
Das Logo der onOffice Software AG